Arbeitsrecht

Gerade in den vertraglichen Beziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer

kommt es häufig zu Störungen, welche dann auch in einer Kündigung resultieren

können. Hier sind dann schnelle und praktikable Lösungen meist im beider-

seitigen Interesse.

Wichtig: Bitte beachten Sie bei den Kosten, dass im Arbeitsrecht eine

Besonderheit gilt: So müssen Sie außergerichtlich und im arbeitsgerichtlichen

Verfahren I. Instanz Ihre eigenen Auslagen sowie die Kosten Ihres Anwalts stets

selbst tragen, auch dann, wenn die Gegenpartei sich in Verzug befindet und Sie

den Prozess gewinnen.

- Beratung und Vertretung bei fristlosen/außerordentlichen sowie

   fristgerechten/ordentlichen Kündigungen

- Allgemeiner Kündigungsschutz

   (bei Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes: Sozialauswahl)

- Besonderer Kündigungsschutz 

  (z. B. Schwangere, Eltern, Auszubildende, Schwerbehinderte)

- Änderungskündigung

- Erhalt des Arbeitsplatzes und Weiterbeschäftigung

- Chancen auf Abfindung und deren Höhe

- Aufhebungsvertrag

- (bezahlte und unbezahlte) Freistellung

- Gehalt - Überstunden/Mehrarbeit

- Urlaub (Gewährung, Umfang)

- Sonderzahlungen und Gratifikationen (z. B. Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld)

- Arbeitszeugnis (Erstellung und Berichtigung)

- Arbeitspapiere

- Arbeitslosengeld und Sperrzeit

- Direktionsrecht des Arbeitgebers

- Befristung und Entfristung

- Geringfügiges Beschäftigungsverhältnis („Mini-Job“)

- Einbeziehung des Betriebsrates