Verkehrsrecht

Das Wichtigste für Sie zuerst: Im Falle eines unverschuldeten Unfalls trägt die gegnerische Haftpflichtversicherung  auch die Kosten Ihres eigenen Rechtsanwalts! Sie müssen also nicht auf eine eigene Rechtsschutzversicherung zurückgreifen.

Denken Sie auch daran, dass Sie Anspruch auf eine Unkostenpauschale in einer Größenordnung von 25 Euro haben.

-  Schmerzensgeld

-  Schadenersatz für  

    - Schäden am Fahrzeug 

    - Schäden an anderen Gegenständen

       (z. B. Brille, Handy, Kleidung, Motorradhelm etc.)

    - Begleitschäden (z. B. An- und Abmeldekosten, Schilderprägung,

       Mietwagenkosten oder Nutzungsausfallentschädigung,

       Fahrtkosten für ärztliche Behandlungen etc.)

    - Zuzahlungen zu Medikamenten und Behandlungen

       (z. B. Krankengymnastik, Physiotherapie )

-  Haushaltsführungsschaden

-  Vertretung in Straf- und Bußgeldverfahren

    (z. B. wegen fahrlässiger Körperverletzung oder Punkten  in  Flensburg)